BilderTeaser

 

urban structures vs. english garden


Die Gartenanlage Ernst-Ehrlicher-Park hat sich im Laufe der Zeit von der ursprünglichen Intension eines englischen Gartens entfernt. Sichtachsen sind durch Überwucherung verloren gegangen, der romantische Charakter des Gartens ist durch Vernachlässigung absent gegangen. GEZIELTE EINGRIFFE _ Das Freilegen der überwucherten Gartenstrukturen ermöglicht eine Ahnung von dem, was einst war, Sichtachsen werden erkennbar, der Garten erhält durch Freischnitt einen Teil seiner ursprünglichen Ausstrahlung zurück.

Die Wahrnehmung des Englischen Gartens wird durch die ÜBERLAGERUNG mit einem KONTRÄREM SYSTEM verändert. Die biomorphen Strukturen des Gartens werden in Kontrast zu der eingreifenden Ordnung von urbanen, geradlinigen Strukturen überhöht. Die ursprünglich gewollte Intension findet in dem gegensätzlichem System ihren INDIKATOR. Differente Felder sind mit unterschiedlichen PROGRAMMEN belegt, die es dem Bürger gestatten seinen Garten bewusst zu erleben und in Besitz zu nehmen. Durch eine ZEITLICHE VERDICHTUNG der Eingriffe verändert sich der Garten kontinuierlich bis zur maximalen Intervention.

Verfahren: zweiphasiger, offener Kunstwettbewerb

Auslober: Architekten- und Ingenieur-Verein Hildesheim

Jahr: 2005